Vitamin + Supplement Routine

Andre Feulner @ 2020-05-27 16:20:00 +0200

6 Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel 

Wir haben 6 Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel zusammengestellt, die du in deine tägliche Routine integrieren möchtest – um Immunsystem, Stressbewältigung, Beauty und generelle Gesundheit zu unterstützen. 

1. Vitamin C
WAS MACHT ES?
Vitamin C ist ein wasserlösliches Vitamin, es ist notwenig für die Synthese von Kollagen und bestimmten Neurotransmittern. Vitamin C ist involviert in der Verdauung von Protein. Es ist ein wichtiges Antioxidant und spielt eine große Rolle in der Immunsystem-Funktion.

WORIN STECKT VITAMIN C?
Zitrusfrüchte, Paprika, Erdbeeren, Brokkoli – sind nur ein paar Beispiele von Obst und Gemüse mit hohem Vitamin C Gehalt. Vitamin C ist hitzeempfindlich, deshalb Obst und Gemüse auch mal roh verzehren.

WIEVIEL VITAMIN C BRAUCHE ICH? (laut DGE)
Frauen: 95 mg/Tag.
Männer: 110 mg/Tag.


2. Vitamin D
WAS MACHT ES?
Vitamin D benötigt Fett um verwertet werden zu können, es fördert die Aufnahme von Calzium, reguliert das Zellwachstum und spielt eine Rolle in der Immunsystem-Funktion.

WORIN STECKT VITAMIN D?
Unsere Körper erzeugen Vitamin D, wenn wir uns in der Sonne aufhalten. Wenn man zu wenig draußen ist, oder wenn du Sonnenschutz benutzt, ist es eine Überlegung Vitamin D als Nahrungsergänzung einzunehmen. Nur wenige Lebensmittel enthalten Vitamin D – Lachs und Pilze, die UV-Strahlen ausgesetzt waren, enthalten etwas Vitamin D, Milch und Eier enthalten weniger als 10 Prozent des Tagesbedarfs.

WIEVIEL VITAMIN C BRAUCHE ICH? (laut DGE)
20 µg/Tag 


3. Magnesium
WAS MACHT ES?
Magnesium ist lebenswichtig. Unser Stoffwechsel kann ohne den Mineralstoff nicht funktionieren – denn Magnesium ist an über 300 Enzymreaktionen im Körper beteiligt. Enzyme wirken wie Katalysatoren und beschleunigen biochemische Reaktionen im Körper – von der Immunreaktion bis hin zur Zellerneuerung. Magnesium spielt eine wichtige Rolle im Energiehaushalt. Doch besonders bedeutend ist Magnesium aber für starke Knochen und für die Muskelfunktion.

Magnesium gilt auch als Anti-Stress-Mineral, indem es die übermäßige Bildung von Stresshormonen dämpft und die Nervenfunktion reguliert. Es schenkt dem Körper innere Ruhe, wir sind belastbarer, stressresistenter und erholen uns schneller.

WORIN STECKT MAGNESIUM?
Lebensmittel mit hohem Magnesiumanteil sind beispielsweise Samen und Nüsse (Sonnenblumenkerne, Mandeln, Walnüsse), Getreideprodukte (Haferflocken, Naturreis, Vollkornprodukte), Obst und grünes Gemüse.

WIEVIEL BRAUCHE ICH?
Frauen: 300 mg/Tag
Männer: 350 mg/Tag


4. Probiotics
WAS MACHEN SIE?
Probiotika sind lebende Mikroorganismen die das Mikrobiom im Darm positiv beeinflussen, demnach die Verdauung unterstützen und die Abwehrkräfte steigern.

WORIN STECKEN SIE?
Probiotika sind in fermentierten Lebensmitteln enthalten – wie Jogurt, Kimchi, Kefir, Kombucha oder Sauerkraut. Präbiotika aus frischem Gemüse, Obst und Nüssen, nähren die bestehende Darmflora.

WIE EINNEHMEN?
Stress, einseitige Ernährung, Umweltgifte – alles beeinflusst auch unsere Darmflora. Isst man zu wenige fermentierte Lebensmittel, kann man Probiotika als Kapseln oder Pulver zuführen. Wer es genau haben möchte, kann mit einem Mikrobiom-Test bestimmen an welchen Probiotikastämmen es mangelt.

5. Ashwagandha
WAS MACHT ES?
Ashwagandha ist ein Adaptogen, das schon Jahrhunderte lang in der ayurvedischen Medizin bei Stress und Angstzuständen eingesetzt wird. Adaptogen kommt vom englischen Wort "to adapt", "anpassen" – Adaptogene helfen dem Körper sich besser an Stresssituationen anpassen.

WIE EINNEHMEN?
Getrocknete Ashwagandha Pflanze ist als Pulver und als Kapseln erhältlich.

 
6. Maca
WAS MACHT ES?
Die Maca Wurzel hat einen sehr hohen Anteil an essentiellen Aminosäuren und Omega-3-Fettsäuren. Es ist reich an Antioxidantien, diese mindern oxidativen Stress im Organismus. Maca enthält pflanzliche Sterole, die dem Hormon Testosteron ähneln. Diese fördern auf ganz natürliche Weise die Durchblutung des Beckengewebes und stimulieren die Testosteron-, bei Frauen die Östrogenbildung. Somit sorgt Maca für einen ausgeglichenen Hormonhaushalt und steigert die Libido.

WIE EINNEHMEN?
Getrocknete Maca Wurzel ist als Pulver und als Kapseln erhältlich.