Saftkur Vorbereitung. So bereiten Sie sich auf die Bio Saftkur vor.

Patrick Feulner @ 2020-10-07 07:28:20 +0200
Bio Saftkur Classic von Rootine
(Bio Saftkur Classic von ROOTINE)

Saftkur Vorbereitung. So wird die Bio Saftkur zum absoluten Erfolg!

Sie haben Ihre Bio Saftkur bestellt und was nun? Jetzt gehts los mit der Vorbereitung!

Sie haben Ihre Bio Saftkur bestellt und erwarten mit großer Spannung Ihr Paket. In der Regel dauert die Lieferung 2-3 Werktage. Bis die Lieferung bei Ihnen eintrifft, können Sie sich ideal auf die bevorstehenden Fastentage vorbereiten. Unsere Säfte sind mindestens 10 Tage haltbar, wenn sie bei Ihnen ankommen. Das heißt für Sie, Sie können einen optimalen Zeitpunkt für den Start Ihrer Kur wählen und müssen nicht sofort loslegen.

2 Tage Vorbereitung

2 Tage vor dem Start der Cleanse ist es wichtig, den Körper etwas auf das Fasten vorzubereiten. So fällt Ihnen die Saftkur leichter und Heißhungerattacken bleiben Ihnen erspart. Vor der Kur ist es deshalb wichtig, sich gesund und leicht zu ernähren. Eine pflanzenbasierte Ernährung ist ein idealer Einstieg.

In dieser Zeit werden tierische Nahrungsmittel reduziert (oder besser: ganz eliminiert) und durch pflanzliche Proteinquellen, wie Bohnen oder Kichererbsen, ersetzt. Der größte Teil der Ernährung setzt sich aus frischem Gemüse, wertvollen Kohlenhydraten, wie braunem Reis und Quinoa sowie frischem Obst zusammen. 
Alkohol, Süßigkeiten sowie stark verarbeitete Lebensmittel sind vor der Kur nicht zu empfehlen.

Halten Sie die Vorbereitung einfach

Halten Sie die zwei Vorbereitungstage einfach und stressfrei. Ihr Lieblingsgemüse mit braunem Reis, eine Kürbissuppe.
Regel Nummer 1.: Essen Sie sich an Gemüse satt. Bei Lust auf etwas Süßes greifen sie zu Bio Obst, Trockenfrüchten oder Nüssen.

Kaffee während der Saftkur

Vergessen Sie nicht, genügend zu trinken – am besten Wasser, sanftes Mineralwasser und Kräutertees. Wenn Sie regelmäßig Kaffee trinken, sollten Sie nicht ganz darauf verzichten, denn der Entzug ist zusätzlicher Stress für Ihren Körper. 1-2 Tassen Kaffee (ohne Kuhmilch –  schwarz oder mit einer pflanzenbasierten Milch-Alternative) sind absolut okay.

Gesunde Snacks während der Saftkur 

Zunächst einmal, verbannen Sie so gut es geht alle möglichen Fallen (Chips, Milchschokolade etc.) und laden Sie Ihren Vorratsschrank mit gesunden Snacks auf.
Es gibt kleine Notfall-Snacks, die auch während einer Kur erlaubt sind. Erst sollten sie jedoch versuchen, den Hunger flüssig zu stillen – mit einer Gemüsebrühe oder einer reinen Gemüsesuppe oder einem veganen Proteinshake aus Reisprotein und Hafermilch. 
Unterwegs oder bei der Arbeit sorgen ein paar naturbelassene Nüsse (Mandeln, Cashews, Walnüsse) für Sättigung. 

Einkaufsliste (Beispiel)